Hoffnung

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zu hoffen, dass am Ende alles gut wird. Hoffen, der großen Liebe endlich zu begegnen. Hoffen auf eine bessere Welt, in der alle Kinder genug zu essen haben und das Recht auf Bildung. Hoffen, endlich den Durchbruch zu erlangen. Aber auch hoffen, dass das Wetter das nächste Wochenende schön wird, wenn man auf das Festival fährt. Hoffnung ist ein Lebenselexir.  Hoffnung ist vielfältig. Klein und groß. Für viele bedeutend oder nur für den Einzlnen. Vielleicht auch nur für den Moment.

Letztes Jahr habe ich bei 48 Stunden Neukölln Martin Voorbij kennengelernt. Er ist der Initiator von „Show your hope„, einer mobilen globalen Wanderausstellung zum Thema Hoffnung. Martin ist eigentlich ein Geschichtenerzähler. Und er kennt sie alle. Zum Beispiel die Geschichte des iranischen Illustrators, der nichts sehnlicheres hofft, als dass er in seiner Heimat frei leben und seine Meinung äußern kann. Oder meine Geschichte.

„Show Your Hope – The World In Berlin“ heißt die Ausstellung, die derzeit noch im Tacheles vom 7. Juli bis 17. Juli 2011 zu sehen ist. Und ich bin froh und stolz, mit meinem Bild ein Teil dieses schönen Projektes zu sein.  Wer noch die Chance hat, sollte mal vorbei schauen, bevor sie weiter auf Reisen gehen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Balkonpflanze, Photosythese abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hoffnung

  1. Gerd schreibt:

    Dein Bild war und ist toll! Mehr davon bitte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s