Jazz Lyrik Prosa

Das war es, mein Wochenende: ein bisschen Jazz – ein bisschen Lyrik – und ein bisschen Prosa. Alles in einer guten Mischung zusammengeworfen. Seele gestreichelt und ausbaumeln lassen. Tief ein- und durchgeatmet. Rausgelassen und reingezogen. Rhythmus gefühlt, Melodie gefunden, dann einfach improvisiert und laufen lassen. Auf Wesentliches besonnen und Schönheit gesehen – und vor allem gefühlt. Batterien aufgeladen. Weiter geht’s.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Photosythese abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jazz Lyrik Prosa

  1. Puppe schreibt:

    Herrlich. Alles. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s